Specksteinöfen

Specksteinofen

In unserer Kategorie "Specksteinöfen" finden Sie Speckstein Speicheröfen, die vollständig aus Speckstein aufgebaut sind.

Hier finden Sie qualitativ hochwertige Speckstein Speicheröfen des Herstellers NunnaUnni, begleitet von Kleinspeicheröfen des Herstellers Norsk-Kleber. 
Ein Speicherofen aus Speckstein speichert die Wärme in seiner Masse.

Speckstein wie ihn NunnaUnni in seinen eigenen Vorkommen abbaut, hat hervorragende Wärmespeicher Eigenschaften und besitzt zudem die Fähigkeit die aufgenommene Wärme über Stunden gleichmäßig an seine Umgebung abzugeben.

Bei richtiger Anwendung speichert ein Specksteinofen, je nach Größe und Gewicht, bis zu 72 Stunden Wärme.

So befeuern Sie Ihren Specksteinofen richtig!

Anders als bei einem Stahl Kaminofen, wird ein Specksteinofen schon in der Anzündphase auf möglichst hohe Temperatur gebracht. Hierzu wird die in der Anleitung angegeben Holzmenge locker in den Brennraum gestapelt und mit einem geeigneten Anzünder entzündet. Hierbei muss die Verbrennungsluftzufuhr vollständig geöffnet sein. Um ein möglichst schnelles entfachen des Holzes zu unterstützen, wird in dieser Phase auch der Schieberost geöffnet.

Ist die Erstbestückung fast abgebrannt wird bereits die 2 Bestückung nachgelegt, um die hohe Temperatur zu halten. Schließen Sie hierbei den Schieberost.  Je nach Größe und Gewicht des Ofens wiederholen Sie diesen Vorgang nochmals. Wie oft und welche Menge Sie nachlegen, schlagen Sie bitte in der mitgelieferten Bedienungsanleitung Ihres Specksteinofens nach.

Nachdem die vorgeschriebenen Holzmengen vollständig abgebrannt sind, hat Ihr Specksteinofen optimal die Wärme gespeichert. Schließen Sie die Verbrennungsluftzufuhr und wenn verbaut die Drosselklappe am Rauchrohr, sobald die Glutphase fast beendet ist. So kann Ihr Ofen die aufgenommene Wärme Optimal Speichern.

In der Regel reicht es einen Specksteinofen auf diese Art alle 24 Stunden zu befeuern, um die Speicherung und Abgabe der Wärme gleichmäßig aufrecht zu erhalten. Genaue Angaben hierzu finden Sie in den Unterlagen Ihres Ofens.